Klick zur Homepage www.karlsruhe.de Rubrik1Rubrik2Rubrik3Rubrik4    Sie sind hier: Startseite / Stadt und Verwaltung / Stadtentwicklung / Stadt- und Regionalentwicklung
 

Städtevergleiche , Städterankings

Karlsruhe im Städtevergleich des Prognos Zukunftsatlas 2016

Ergebnisse: Digitalisierungskompass 2016

Karlsruhe ist mit einer Bestwertung von fünf Sternen einer der zehn deutschen Hotspots in der Digitalisierung und steht damit in einer Linie mit München, Hamburg, Stuttgart und Frankfurt am Main.

Kennzeichnend für die Spitzengruppe ist das positive Zusammenwirken mehrerer Faktoren: Ein dynamischer Arbeitsmarkt für digitale Impulsgeber, eine hohe Gründungsrate von IT-Unternehmen und eine hohe Dichte an bestehenden IT-Berufen. Karlsruhe ist als IT-Standort von einer hohen Digitalisierung der Wirtschaft geprägt. Die Ergebnisse zeigen zudem, dass sich hohe Digitalisierungschancen und ein hoher Anteil hochqualifizierter Beschäftigter (Akademiker) gegenseitig bedingen. Bildung und Qualifizierung sind demnach notwendig, um von den Digitalisierungschancen zu profitieren.

Karlsruhe gehört zu den Regionen mit den meisten Impulsgebern für die Digitalisierung (Rang 13). Zu diesen Impulsgebern gehören unter anderem Informatiker, Designer und Automationsingenieure. Gerade diese Berufsgruppen, die zu den Treibern der Digitalisierung zählen, entwickeln sich sehr dynamisch und erreichen ein überdurchschnittliches Niveau. Im Vergleich der 402 Regionen landet Karlsruhe mit einem Anteil von 12,5 % der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten unter den 15 Regionen mit dem höchsten Anteil an digitalen Impulsgebern und ist damit als Grossstadt eher eine Ausnahme, denn neben München, Stuttgart und Nürnberg finden sich hier kaum weitere Grossstädte. Zudem ist Karlsruhe eine der Gründungshochburgen für Informations- und Kommunikationstechnologie-Unternehmen (IKT - Rang 9). Mit 2,78 Gründungen je 10.000 Erwerbsfähigen zwischen 2011 und 2014 weist die Stadt eine der höchsten Gründungsraten im IKT-Sektor in Deutschland aus. Das günstige Klima macht sich auch auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. Der Anteil der Stellenanzeigen für digitale Impulsgeber an den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten beträgt 2015 2,6 %. Karlsruhe verzeichnet damit eine sehr hohe Nachfrage nach Digital-Jobs und liegt auf Rang 22.
 
  ⇐ zurück     ⇑     weiter ⇒  

Überblick
mehr Prognos Zukunftsatlas

Methodik
Indikatoren

Ergebnisse
Demographie
Arbeitsmarkt
Wettbewerbsfähigkeit und Innovation
Wohlstand und soziale Lage
Digitalisierungskompass 2016
Stärken-Schwächen-Profil