allmende – Zeitschrift für Literatur

Die allmende – Zeitschrift für Literatur wurde 1981 begründet. Erste Herausgeber waren Martin Walser, Adolf Muschg, André Weckmann, Manfred Bosch, Matthias Spranger und Leo Haffner.

Seit 2002 wird sie zweimal jährlich von Hansgeorg Schmidt-Bergmann im Auftrag der Literarischen Gesellschaft herausgegeben. Von Beginn an ein Forum für junge und arrivierte Autoren gleichermaßen, ist die Zeitschrift ein Spiegelbild der zeitgenössischen Literatur.

NEU: allmende 104

„Neuer Feminismus?“
Dezember 2019
ISSN 0720-3098
Einzelbezug: ISBN 978-3-96311-270-6
Abobezug: ISBN 978-3-96311-271-3
Mit Beiträgen von: Doris Anselm, Giulia Becker, Anna Bergmann, Isabella Caldart, Sonja Eismann, Anna Gien, Lena Gorelik, Annkathrin Kohout Caroline Rosales, Mithu Sanyal, Lea Sauer, Marlene Stark, Jasna Strick, Bettina Wilpert

Einzelbände: EUR 12,00, sFr 15,00
Abonnement: Die Zeitschrift ist zu beziehen und zu abonnieren:
mdv Mitteldeutscher Verlag GmbH
Am Steintor 23
06112 Halle (Saale)
Tel.: (03 45) 2 33 22-0
Fax: (03 45) 2 33 22-66
E-Mail: info@mitteldeutscherverlag.de
www.mitteldeutscherverlag.de
www.allmende-online.de

© 1996-2020 | Literarische Gesellschaft Karlsruhe e.V. | Karlstr. 10 | 76133 Karlsruhe | Tel. 0721-133-4087 | info@literaturmuseum.de | Impressum
allmende
Literaturland Baden-Württemberg
Autorenverzeichnis Baden-Württemberg
Landeskunde entdecken online