Berthe Obermanns Dr. Iris Sardarabady Christine Großmann Benjamin Bauer Christine Weber Markus Schmidt Renate Rastätter Dr. Clemens Cremer Aljoscha Löffler Johannes Honné Zoe Mayer Jorinda Fahringer Verena Anlauf Niko Riebel Michael Borner

Themen

22. Juli 2014

GRÜNE verabschieden fünf Fraktionsmitglieder

Mit dem Ende der Wahlperiode 2009 bis 2014 verlassen fünf Mitglieder unsere Fraktion. Bei der Fraktionssitzung am 21. Juli haben wir uns von ihnen verabschiedet.
 
Dr. Dorothea Polle-Holl gehörte dem Gemeinderat für zwei Wahlperioden an. Sie war vor allem im Sozial- sowie auch im Bildungs- und Kulturbereich tätig. Viele Verbesserungen des Karlsruher Passes sowie eine regelmäßige Gesundheits- und Armutsberichtserstattung gehen u. a. auf Dorotheas Initiative zurück. Außerdem hat sie sich in den letzten Jahren aktiv in die Weiterentwicklung der Karlsruher Bäderlandschaft eingebracht.
 
Tanja Kluth war unsere Kontaktfrau zur Friedensbewegung. Im Gemeinderat hat sie sich vor allem für die Belange von Menschen mit Behinderungen, z.B. für eine bessere Wegweisung durch die Karlsruher Baustellen eingesetzt. Auch im Migrationsbeirat war sie aktiv. Außerdem beteiligte sie sich engagiert bei den tierschutzpolitischen Initiativen der Fraktion.
 
Dr. Christofer Leschinger rückte erst im Herbst 2012 für Anne Segor nach und setzte in der kurzen Zeit seiner Fraktionszugehörigkeit deutliche Akzente in der Flüchtlingspolitik (Kinderbetreuung, medizinische Versorgung, Nahverkehrszugang für BewohnerInnen der LEA) und initiierte durch einen Antrag, dass auch die städtischen Gesellschaften zukünftig eine bessere Frauenförderung betreiben. Außerdem setzte er sich dafür ein, dass nachhaltige und soziale Kriterien bei der Vergabe öffentlicher Aufträge stärker berücksichtigt werden.
 
Uta van Hoffs brachte ihre gewerkschaftlichen Erfahrungen in die Fraktion ein: Sie setzte sich für „gute Arbeit“, gegen Leiharbeit und prekäre Beschäftigungen bei der Stadt ein und beantragte erfolgreich den „Runden Tisch gegen Rechts“, mit dem nun eine kontinuierliche Vernetzung der zahlreichen Aktiven in Karlsruhe stattfindet.
 
Manfred Schubnell war in den letzten Jahren der Finanzexperte der Fraktion und setzte sich konsequent für eine nachhaltige Haushaltpolitik. Durch zahlreiche Anfragen trug er entscheidend dazu bei, dass die Steigerung der Kosten der Kombilösung öffentlich und transparenter wurde. Als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Städtischen Klinikums setzte er wichtige Impulse bei den Neubauplanungen und für eine städtische Unterstützung der dringend notwendigen Altbausanierung. .
 
Manfred, Uta, Christofer, Tanja und Dorothea haben mit ihrer Kompetenz und mit ihrer Persönlichkeit unsere Arbeit in der Fraktion in den letzten Jahren ganz entscheidend mitgeprägt und zu vielen Erfolgen der Fraktionsarbeit beigetragen. Nun verabschieden sie sich aus den unterschiedlichsten beruflichen und privaten Gründen von der politischen Alltagsarbeit. Wir wünschen ihnen alles Gute und freuen uns, mit ihnen im Austausch zu bleiben, um von Fall zu Fall auf ihre Erfahrungen und ihr Wissen zurückgreifen zu können!
 
Euch alles Gute und vor allem: Herzlichen Dank für die Zeit mit Euch!