Berthe Obermanns Dr. Iris Sardarabady Christine Großmann Benjamin Bauer Christine Weber Markus Schmidt Renate Rastätter Dr. Clemens Cremer Aljoscha Löffler Johannes Honné Zoe Mayer Jorinda Fahringer Verena Anlauf Niko Riebel Michael Borner

Presse

23. Oktober 2019

GRÜNE erfreut über mehr Kurzzeitpflegeplätze in Karlsruhe

In seiner Sitzung am 22. Oktober 2019 hat der Karlsruher Gemeinderat beschlossen, Kurzzeitpflegeplätze zu bezuschussen. Bereits im Februar 2018 hatte die Grüne Fraktion eine solche Initiative gefordert. Für zwei Drittel der knapp 9.000 Pflegebedürftigen in Karlsruhe, die im häuslichen Bereich betreut werden, gab es 2018 viel zu wenige - nämlich lediglich sieben(!) - regulär buchbare Kurzzeitplätze.
 
„Eine stationäre Pflege für wenige Tage oder Wochen wird zum Beispiel dann benötigt, wenn pflegende Angehörige selbst erkranken oder dringend Urlaub brauchen, um ihre eigene Gesundheit zu erhalten. Auch eine Entlassung pflegebedürftiger Patient*innen aus dem Krankenhaus ist in vielen Fällen nur möglich, wenn im Anschluss ein Pflegeplatz zur Verfügung steht. "Die Grünen sahen hier die Verwaltung in der Pflicht, die bestehende Situation zu verbessern“, so der sozialpolitische Sprecher der grünen Gemeinderatsfraktion, Michael Borner.
 
„Angebote der Kurzzeitpflege sind stark nachgefragt und werden in Zukunft immer wichtiger“, ist Verena Anlauf, sozial- und gesundheitspolitische Sprecherin, überzeugt. „Mit der neuen Förderkonzeption können nun zehn bis fünfzehn weitere Kurzzeitplätze initiiert werden.“
 
„Wir werden die Situation beobachten und wenn nötig bei den nächsten Haushaltsberatungen Mittel für einen weiteren Ausbau der Kurzzeitpflege beantragen“, so die beiden grünen Stadträt*innen.