Berthe Obermanns Dr. Iris Sardarabady Christine Großmann Benjamin Bauer Christine Weber Markus Schmidt Renate Rastätter Dr. Clemens Cremer Aljoscha Löffler Johannes Honné Zoe Mayer Jorinda Fahringer Verena Anlauf Niko Riebel Michael Borner

Presse

19. Dezember 2019

GRÜNE begrüßen das angekündigte Freihalten der Gehwege

Die GRÜNE-Fraktion freut sich, dass ab Mitte Januar endlich die Gehwege von Autos weitgehend frei bleiben sollen. Das illegale Parken wird dann nicht mehr von der Karlsruher Stadtverwaltung toleriert.
 
Bereits Oberbürgermeister Fenrich sei vom Verkehrsministerium angemahnt worden, dass diese Tolerierung der Straßenverkehrsordnung widerspräche. Diese bestimmt, dass auf Gehwegen keine Kfz abgestellt werden dürfen. „Es muss dort möglich sein, auch mit einem Kind an der Hand zu gehen, mit dem Rollator oder Rollstuhl zu fahren. Und Kinder müssen dort Fahrrad fahren können, solange sie nicht auf der Fahrbahn fahren dürfen“, so Johannes Honné, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN-Fraktion. Lange habe es gedauert, das zu realisieren, weil die Verwaltung sich sehr gründlich gekümmert habe, um trotzdem möglichst viele Stellplätze zu ermöglichen. „Die Auto-Lobby fordert immer wieder lautstark den Erhalt aller Parkplätze im öffentlichen Raum – und verschweigt dabei, dass Autos bisher einfach auf die Gehwege gestellt wurden, ohne sich um die Belange anderer zu kümmern“, ergänzt Honné. „Zurzeit wird ein Stück Gerechtigkeit wieder hergestellt, indem lange gepflegte Privilegien etwas abgebaut werden.“
 
Die GRÜNE-Fraktion dankt den Mitarbeitenden der Verwaltung für ihren hohen Arbeitseinsatz bei der Vorbereitung, der auch manchmal mit Anfeindungen verbunden war.