Michael Borner Joschua Konrad Verena Anlauf Tim Wirth Renate Rastätter Johannes Honné Zoe Mayer Ekkehard Hodapp Christine Weber

Presse

25. April 2014

GRÜNE suchen Möglichkeiten für erweiterte Öffnungszeiten der zentralen Stadtbibliotheken

Die GRÜNE Gemeinderatsfraktion will über eine Gemeinderatsanfrage erfahren, auf welcher Grundlage die zentralen Stadtbibliotheken auch samstags nachmittags geöffnet bleiben könnten. Derzeit schließen die städtischen Bibliotheken am Samstag bereits um 14 Uhr.

 

Aufgrund der erweiterten Öffnungszeiten des Einzelhandels kommen viele Menschen am Samstag erst mittags oder am Nachmittag in die Innenstadt. Die Badische Landesbibliothek ist seit geraumer Zeit an Samstagen bis 18 Uhr geöffnet und wird rege besucht. „Einkaufen und der Besuch von Bibliotheken werden gerne miteinander verbunden. Daher wäre es wünschenswert, das Bildungs- und Kulturangebot der Stadtbibliotheken unseren Bürgerinnen und Bürgern auch samstags nachmittags zur Verfügung zu stellen“, erläutert Ute Leidig, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN Gemeinderatsfraktion.

 

Der Wunsch nach erweiterten Öffnungszeiten an Samstagen steht jedoch in Konflikt mit dem Wunsch vieler Beschäftigter nach freien Wochenenden. „Wir möchten daher zunächst erfahren, inwiefern erweiterte Öffnungszeiten im Rahmen von freiwilligen Vereinbarungen mit den Beschäftigten angeboten werden könnten“, betont Stadträtin Dorothea Polle-Holl.

 

Des Weiteren sollen durch die Anfrage vorab die zusätzlichen Aufwendungen ermittelt werden, die sich durch erweiterte Öffnungszeiten ergäben. Neben dem Einsatz von Fachpersonal möchte die GRÜNE Fraktion prüfen lassen, inwiefern z.B. studentische Hilfskräfte hierbei tätig werden könnten. Eine Tätigkeit in den Stadtbibliotheken würde diesen die Möglichkeit bieten, einschlägige Berufserfahrung zu erwerben.