Berthe Obermanns Dr. Iris Sardarabady Christine Großmann Benjamin Bauer Christine Weber Markus Schmidt Renate Rastätter Dr. Clemens Cremer Aljoscha Löffler Johannes Honné Zoe Mayer Jorinda Fahringer Verena Anlauf Niko Riebel Michael Borner

Presse

10. August 2006


GRÜNE Idee verwirklicht: Kunsthandwerk in leer stehenden Ladenflächen der Innenstadt

In einem Antrag an den Karlsruher Gemeinderat schlug die GRÜNE Gemeinderatsfraktion vor in leer stehenden Ladengeschäften der Innenstadt Arbeiten hervorragender Kunsthandwerker aus der Region vorzustellen und damit das Konsumangebot der Innenstadt um eine besondere Facette zu bereichern. Ein ständiger Wechsel der Aussteller und Ausstellerinnen könnte so im Lauf der Zeit für einen guten Überblick über aktuelle Designentwicklungen geben und damit die ständige Ausstellung im Museum am Markt ergänzen.
„Möglich wären in diesen Ladenflächen aber auch Informationen über die kulturellen Institutionen und ihre aktuellen Veranstaltungen und Angebote“, sagt Anne Segor.

„Besonders die sozio-kulturellen Zentren, die kleinen Produzentengalerien, die kulturellen Vereine und Initiativen, die wenig in die Öffentlichkeit wirken können, sollten hier eine Möglichkeit der Präsentation erhalten.“
Erfreulicherweise hat die Fächergesellschaft, eine Tochter der Stadt Karlsruhe, die Idee der GRÜNEN aufgegriffen: in der Lammstraße 7 wird ab dem 12. August ein leeres Schaufenster KunsthandwerkerInnen zur Verfügung gestellt, die in 14 tägigem Wechsel modernes Design zeigen werden.

Die GRÜNEN zeigen sich sehr erfreut über diesen Anfang und hoffen auf eine Ausweitung des Konzepts auf andere Leerstände in der Innenstadt.