Berthe Obermanns Dr. Iris Sardarabady Christine Großmann Benjamin Bauer Christine Weber Markus Schmidt Renate Rastätter Dr. Clemens Cremer Aljoscha Löffler Johannes Honné Zoe Mayer Jorinda Fahringer Verena Anlauf Niko Riebel Michael Borner

Anfragen

16. April 2019

Zwischenlösung für die beschlossene gymnasiale Oberstufe an einer Gemeinschaftsschule


Anfrage:

  1. Bis wann wird die Machbarkeitsstudie für den Neubau einer gymnasialen Oberstufe an einer der beiden in Frage kommenden Gemeinschaftsschulen vorliegen?
  2. Welche Überlegungen und ggf. Planungen gibt es für die Übergangslösung, bis ein Neubau erstellt sein wird?

 

Sachverhalt/Begründung

In der Sitzung des Gemeinderats im Juli 2018 wurde mit großer Mehrheit der Beschluss zur Einführung einer gymnasialen Oberstufe gefasst. Von den vier Karlsruher Gemeinschaftsschulen kommen nur die Anne-Frank-Gemeinschaftsschule und die Ernst-Reuter-Gemeinschaftsschule für die Einrichtung der Oberstufe in Frage. An den Standorten der Drais-Gemeinschaftsschule und der Augustenburg-Gemeinschaftsschule sind keine Flächenreserven dafür vorhanden.
 
Da der Antrag auf Genehmigung der Oberstufe entweder schon für das Schuljahr 2020/21 oder für das Schuljahr 2021/22 beim Kulturministerium gestellt werden muss, ist es wichtig den aktuellen Planungsstand zu erfahren. Auch die Eltern der Schüler*innen sowie die Schulen selbst warten auf das Ergebnis der Machbarkeitsstudie und die Entscheidung für eine Übergangslösung.
 
Unterzeichnet von:
 
Renate Rastätter, Zoe Mayer

 
Stellungnahme der Stadtverwaltung für die Gemeinderatssitzung am 14.05.2019